Revier-Derby


Fans des VfL Bochum gegen Vereins-Vorgehen beim “Sicheren Stadionerlebnis”

Die organisierten Anhänger der Fußballvereine hierzulande diskutieren derzeit vor allem eine Sache:

Das neue DFL-Konzept, welches unter dem griffigen Titel Sicheres Stadionerlebnis zusammengefasst wird, und in seiner vollkommenen Gänze “Informationen und Diskussion über weitere Schritte zur Umsetzung der Ergebnisse der Sicherheitskonferenz in Berlin und der Innenministerkonferenz” heißt.

In diesem Papier wird diskutiert, wie man das an sich sichere Stadionerlebnis doch noch sicherer machen kann (ja, wer da einen Widerspruch findet, der hat schon die erste Merkwürdigkeit gefunden).

Siehe dazu auch beispielsweise den Ruhrbarone-Artikel DFL-Papier “Sicheres Stadionerlebnis”: Freizeitpark Fußballstadion, der einige der (negativen!) Höhepunkte des Konzeptes auflistet.

Zahlreiche Vereine der ersten und der zweiten Bundesliga haben sich zu diesem Papier bereits positioniert und das ganze zum Teil auch mit ihren Fans gemeinsam besprochen (im benachbarten Pottblog ist beispielsweise beschrieben, wie die Fans von Borussia Dortmund von der Vereinsführung involviert wurden).

Kaum eine Reaktion war bisher vom VfL Bochum bekannt - einzig der Fanvertreter im Aufsichtsrat hatte das Thema am Rande eines Interviews auf vfl-bochum.de tangiert, wobei man aus den Formulierungen (”Feinjustierungen”) schon schließen kann, dass er das ganze anscheinend so akzeptiert.

Das sehen jedoch zahlreiche VfL Bochum-Fanclubs nicht so!

Nachfolgend dokumentiert Revier-Derby.de das Positionspapier der Bochumer Fanclubs, die damit - mit Verlaub gesagt - eine volle Breitseite gegen ihre Vereinsführung (und damit auch gegen den Fanvertreter im Aufsichtsrat) abschießen. Anscheinend ist so etwas jedoch notwendig, wenn man die hehren eigenen Ideale (von der Einbeziehung der Mitglieder und Fans) so sehr ignoriert.
Den ganzen Beitrag lesen »



VfL verliert gegen den VfL

Wer den VfL Bochum mit dem VfL Wolfsburg vergleicht, findet nur wenig Parallelen. Über die finanziellen Hintergründe muss man nicht sprechen. Die Kader sind auch ungleich groß und stark besetzt. Um so interessanter war dann jedoch der gestrige Spieltag.

Meine Bochumer fuhren nach Wolfsburg, sehr nah an der Abstiegsgrenze, wo Wolfsburg im langweiligen, gesicherten Mittelfeld stand. Das Spiel fing auch gar nicht so schlecht an. Epalle hätte durchaus meinen VfL in Führung schießen können. Aber dann fielen nacheinander Anthar Yahia und Marcel Maltritz ( also die Innenverteidigung ) aus und die Wolfsburger trafen zum 1:0. Nicht ganz unverdient, aber auch nicht dank drückender Überlegenheit.

Die Bochumer haben sich aber nicht komplett aufgegeben und konnten vor allem in der 2. Halbzeit die Wolfsburger unter Druck setzen. Leider war kein Spieler in der Lage, das Runde im Eckigen zu versenken. Und wie es im Fussball nun mal so ist, kamen dann die Wolfsburger in der 85. Minute doch noch zum 2:0. Dem endgültigen Genickbruch für die Bochumer.

Den offiziellen Bericht kann man gerne beim VfL nachlesen. Am Ende bleibt meinem VfL nichts. Keine Punkte, noch 2 Spieler verletzt und wieder in den Abstiegsrängen. Kein sehr erfolgreicher Spieltag, wenn man mich fragt…



Tauschgeschäft: Mladen Petric zum HSV, Mohamed Zidan und viel Geld zu Borussia Dortmund

Mladen PetricDer erste Spieltag der Bundesliga-Saison 2008/2009 ist quasi durch - jedenfalls für die Vereine des Ruhrgebietes.

Zu zwei Dritteln (FC Schalke 04 und Borussia Dortmund) gibt es erfreuliche Tabellenpositionen aufgrund der Auftaktsiege (über den VfL Bochum reden wir jetzt mal nicht), die jedoch mit schmerzhaften Verletzungen einhergehen.

Für die Fans von Borussia Dortmund dürfte es jedoch viel interessanter sein, dass beim historischen Sieg (dem ersten Auswärtssieg zu Saison-Beginn seit 29 Jahren) gegen Bayer Leverkusen der Stürmer Mladen Petric (siehe Bild von bvb.de) nicht im BVB-Kader stand.

Hintergrund ist das inzwischen perfekt gewordene Tauschgeschäft zwischen dem HSV und dem BVB:
Der BVB gibt Mladen Petric an die Hamburger ab, die Borussen erhalten dafür den dort eher glücklos agierenden Stürmer Mohamed Zidan und zusätzlich eine Ablösesumme, deren Wert auf 4 bis 4,5 Millionen Euro geschätzt wird.

Gestern war Mladen Petric bereits in Hamburg, weil er bei einer Nominierung in Schwarz-Gelb aufgrund der Regularien in der ersten UEFA-Cup-Runde für den HSV nicht mehr hätte spielen dürfen.

Was man von diesem Tauschgeschäft zu halten hat kann ich momentan noch nicht wirklich sagen. Mein erstes Gefühl ist jedoch, dass der BVB einen schlechten Deal damit gemacht hat. Es mag ja sein, dass Mohamed Zidan an seine Glanzzeiten bei Mainz anknüpft (daher kennt ihn ja auch der BVB-Trainer Jürgen Klopp), aber in Hamburg und auch Bremen war Zidan eher nicht so bestimmend auf dem Platz. Während Petric in der vergangenen Saison eine sichere Bank für den BVB war und gerade auch während der verletzungsbedingten Ausfälle von Alexander Frei entscheidende Tore geschossen hat.

Wäre vom BVB der Spieler Delron Buckley gegen Mohamed Zidan getauscht worden - das hätte ich verstanden. Beim Wechsel Petric - Zidan befürchte ich jedoch, dass das ggf. für den BVB sich eher negativ entwickelt. Aber ich lasse mich gerne eines besseren überzeugen und bin gespannt ob Jürgen Klopp es schafft Zidan vernünftig einzusetzen.

PS: Gut, dass ich beim Blog-Tipp zur Bundesliga-Saison 2008/2009 bei der Frage nach dem Team mit den meisten Toren bzw. dem Torschützenkönig nicht den BVB ausgewählt habe. Daran habe ich aufgrund der Verletzungen von Alexander Frei nicht gedacht. Wäre jedoch Frei vollkommen gesund, dann hätte ich - im Zusammenspiel mit Petric - glatt so tippen können.



Peinliches Kriegsplakat vom VfL Bochum

Eigentlich bin ich ja - obwohl ich ein BVB-Anhänger bin - ein Fan der Plakate des VfL Bochums. Ich finde die haben Charme und Witz, wie z.B. das von der gewonnenen Ruhrpott-Meisterschaft 2006/2007.

Da ich diese Plakate gar nicht mal so schlecht finde, hängt z.B. bei mir im Büro auch ein Plakat zum Heimspiel des VfL Bochum gegen Borussia Dortmund. Wobei leider das “kleine” Revier-Derby nur 3:3 ausgegangen ist. Hätte der BVB noch gewonnen (wahrscheinlich hätte man einfach nur 10 Minuten länger dafür spielen müssen), dann hätte ich das Endergebnis auch mit Freude auf das Plakat gemalt.

Via Scudetto und die Ruhrbarone bin ich auf das nebenstehende Plakat mit der Überschrift “Gestern, heute, morgen” aufmerksam geworden, welches auf dieser Seite des VfL Bochum vorgestellt wird und von wo ich es auch übernommen habe.

Das Plakat finde ich wegen der historischen Weltkriegsanleihe in Bezug auf Iwo Jima etwas daneben. Die Ruhrbarone bringen es auf den Punkt und stellen Folgendes dazu fest:

Und was das Fußballerisch zu bedeuten hat?

1) Ein anderes un-wort “unabsteigbar” brachte dem VfL schon einmal Pech.

2) Würde gerne wissen, wie die Fußballfan-Adaption der amerikanischen Siegerästhetik im pazifischen Krieg dem Japaner Ono im Kader des Bundesligisten gefällt.

3) Tatsächlich haben die US-Truppen den Kampf um Iwo Jima nach Wochen mit tausenden Toten gewonnen und schließlich eine fast unbewohnbare Insel erobert. Was könnte uns das über den Saisonverlauf 2008/09 sagen? Wahrscheinlich: Nichts.



Blog-Tipp zur Bundesliga-Saison 2008/2009 von Revier-Derby

Auch zur aktuellen Bundesliga-Saison 2008/2009 findet bei Revier-Derby.de wieder ein Blog-Tipp statt. Unter der Adresse

http://www.kicktipp.de/revier-derby

kann man sich anmelden (falls man nicht bereits von der bisherigen Tipprunde einen Account besitzt).

Ab sofort ist die neue Bundesliga-Saison dort tippbar und auch alle Bonusfragen, die vor dem 1. Spieltag beantwortet werden müssen können beantwortet werden.

Für die richtige Beantwortung der folgenden Fragen gibt es jeweils Extrapunkte:

Für jede richtig beantwortete Frage gibt es am Ende fünf Extrapunkte - außer für die Frage nach dem Meister und dem ersten Trainerwechsel, da winken jeweils gleich 10 Extrapunkte. Die “Exklusivfragen” habe ich manuell hinzugefügt (was bei kicktipp.de übrigens gar nicht so einfach ist - das dauerte schon seine Zeit) und sind wahrscheinlich zu diesem Zeitpunkt nur exklusiv hier bei Revier-Derby.de zu finden. ;)

Wir, das heißt die Macher von Revier-Derby.de, freuen uns auf Eure Teilnahme!



Neues Trikot vom VfL Bochum

Die Fußball-EM 2008 in Österreich und der Schweiz ist vorbei - die Bundesliga kann kommen!

Traditionell gehört zur neuen Bundesliga-Saison auch ein neues Trikot, schließlich will man ja ein wenig Abwechslung haben, neue modische Schnitte vorstellen und am Rande sicherlich auch zum Teil neue Sponsoren verewigen und vielleicht auch den einen oder anderen Euro noch dazu verdienen.

Der VfL Bochum stellt sein neues Trikot am morgigen 1. Juli 2008 vor - im Ruhr-Park Bochum, genauer gesagt im Erweiterungsbau bei Karstadt sports (seit wann heißen die eigentlich nicht mehr “Karstadt Sport”?), dem Business-Partner des VfL Bochums. Doch nicht nur das neue Trikot wird dort vorgestellt, auch der neue Ausrüster “Do you Football” wird mit einem Teil der Kollektion dort vorgestellt.

Wer nicht bis 17.30 Uhr bzw. 18.15 Uhr (Zeitplan siehe hier) warten will, der sollte einfach nur um den Blog ziehen - und zwar genauer gesagt Zum blauen Blog, welches in dem Beitrag Das neue Trikot eben jenes vorstellt.

Sieht ja ganz schick aus - bleibt nur die Frage, wie sich das ganze mit dem Sponsoren-Logo von kik verträgt. Es ist wohl auch nicht davon auszugehen, dass man diesmal - wie schon einmal in der Vergangenheit - dort ein Trikot ohne Sponsoren-Logo erhält.



Das “kleine” Revier-Derby: VfL Bochum gegen Borussia Dortmund

Dosen vom VfL Bochum und von Borussia DortmundMorgen findet es statt - das sogenannte “kleine” Revier-Derby zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.

Normalerweise ist klar, wer der Favorit und wer der “Underdog” bei dieser Spielpaarung ist - auf der einen Seite der Millionen scheffelnde (und verschwendende) Verein, der mehrmals (auch in diesem Jahrzehnt, Jahrhundert und Jahrtausend liebe Freunde aus Gelsenkirchen *grins*) Deutscher Meister war, die Champions League gewonnen hat und sich vom eigenen Bewußtsein her zu den Top-Vereinen der Bundesliga wenn nicht gar ganz Europas hält.

Auf der anderen Seite der kleinere Verein, der immer wieder mal ab- und danach aufsteigt und zwischendurch auch schon mal im UEFA-Cup spielte.

Doch so klar ist die Situation derzeit nicht - der BVB ist mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 13, der VfL mit 32 Punkten auf dem besseren Platz 11. Verkehrte Welt für die schwarzgelben Fans, die dafür sorgt, dass die Bochumer Jungs in der Favoritenrolle sind.

Von den Personalien gibt es auf beiden Seiten mehr oder wenige schlechte Nachrichten:

So muss der BVB auf Stürmer Alexander Frei verzichten, der aufgrund einer Bänderdehnung pausieren muss.

Eher das (mißglückte) Resultat einer Geduldsdehnung dürfte die Trennung des VfL Bochums von Manager Stefan Kuntz, die die Fans von Bochum derzeit umtreibt.
Den ganzen Beitrag lesen »



Letzte Karten für das “kleine” Revier-Derby VfL Bochum - Borussia Dortmund

Dieser Meldung zufolge gibt es für das “kleine” Revier-Derby zwischen dem VfL und dem BVB nur noch Restbestände an Karten für die Osttribüne.

Wer das Spiel also live sehen möchte, sollte sich beeilen!



Bochum gewinnt gegen den Club

So, bevor man mir/uns was nachsagt, eine ganz kurze Vorschau auf das heutige Spiel gegen den Club.

Der VfL Bochum steht aktuell recht gut da. Die letzten Spiele liefen mit Sicherheit besser, als die meisten es erwartet hätten und wenn da unsere Vereinsvorderen nicht so rumzicken müssten, gäbe es über den VfL nicht viel in der Presse zu lesen. Das ist aber ein anderes Thema.

Mit Misimovic kommt einer ins Spiel, den die meisten Defensivspieler des VfL kennen und mehr oder weniger ausschalten können. Außerdem haben wir ja noch Sestak und ( Achtung! ) Azaouagh. Übrigens meine beiden Torschützen heute.

Mein Tipp:
1:2 gewinnt der VfL in Nürnberg.

Wer einen ausführlicheren Vorbericht benötigt, mag einfach mal beim VfL nachschauen



VfL Bochum gewinnt gegen “die Mannschaft der Stunde”

Im Radio hieß es noch Leverkusen sei “die Mannschaft der Stunde”. Klar, gute Leistungen, super Torwart, da kann man schon was erwarten. Außerdem Tabellendritter ( jetzt 4. ), den ehemaligen Torschützenkönig nur auf der Bank. Und Bochum steht ja nur im unteren Mittelfeld.

Hah!

Erst konnten wir mit Schiris Hilfe Werder Bremen besiegen, dann Hannover 96 und nun verließ Bayer Leverkusen das Ruhrstadion Rewirpowerstadion mit gesenkten Köpfen und 0 Punkten. Mein VfL entwickelt sich zwischenzeitlich zum Favoritenschreck ;) Ich finde es gut.

Nun muss ich heute nur noch irgendeine Wiederholung des Spiels finden, da gestern eine Familienfeier eine Livesicht verhinderte.

Glück auf Bochum!





Über dieses Blog

Revier-Derby.de widmet sich dem Fußball im Revier (Ruhrgebiet) und seinen Mannschaften. Derzeit sind das (alphabetisch): Borussia Dortmund (BVB), FC Schalke 04 (S04) und der VfL Bochum (VfL)

Bevorzugte Mannschaft?
Seiten
Rubriken
Die Tabelle
Archiv
Sonstiges

XML/RSS/Atom kostenloser Counter