Revier-Derby


Schalke und der K(r)ampf gegen Aachen

Das Spiel der Schalker gegen Alemannia Aachen wurde, wie Schalkes Trainer Mirko Slomka bereits im Vorfeld vermutete, alles andere als ein Selbstläufer.

Die Aachener standen hinten sehr kompakt und agierten zu allem Überfluss auch noch sehr offensiv nach vorne. Nach 17. Minuten gerieten die Schalker durch ein Abseitstor in Rückstand, glichen aber nur sechs Minuten später durch einen ebenfalls umstrittenen Handelfmeter aus.

Das entscheidende Tor zum 2:1 Endstand schoss dann auch noch ausgerechnet Moses Sichone, der Aachener Spieler, der bereits den Handelfmeter verursacht hatte und somit zur tragischen Figur des Spiels wurde.

Abschließend kann man sagen, dass die Schalker sich bis Sonntag was Neues einfallen lassen sollten. Die Leistung, mit der die Spieler heute aufgewartet haben, wird am Sonntag gegen Werder Bremen sicherlich nicht reichen.



Mainz und die B1-Clubs

Nachdem die Mainzer bereits den VfL Bochum mit 0:1 geschlagen haben, unterlag ihnen heute auch der BVB. Die Dortmunder kamen über ein 1:0 nicht hinaus.

Da ich davon ausgehe, dass Jens später noch ausführlicher über dieses Spiel berichten wird, greife ich an dieser Stelle nicht vor.



Fragen an Zvjezdan “Zwetschge” Misimovic vom VfL Bochum?

Hat hier irgendjemand Fragen an Zvjezdan “Zwetschge” Misimovic vom VfL Bochum?

Falls ja, dann solltet Ihr Euch an Franz und Max von der LigaShow wenden - denn diese schreiben dort:

Bochums Kreativzentrale zu Gast in DieLigaShow

Schickt uns eure Fragen an den Publikumsliebling und Spielmacher des VfL Bochum.

Wir wählen dann die Besten aus und stellen sie für euch an Zvjezdan Misimovic höchstpersönlich!!!

Weitere Details gibt es direkt im oben verlinkten Beitrag der LigaShow.



Felix Magath beim FC Bayern München entlassen (aktualisiert)

Felix MagathGerade mal rund eine halbe Stunde ist es her, da meldeten es die ersten Radiostationen und beriefen sich auf diesen Bericht der BILD:

Felix Magath, der Trainer des noch amtierenden und Rekordmeisters, wurde entlassen!

Letztendlich ausschlaggebend sollen die schlechten Leistungen des FCB zuletzt gegen Borussia Dortmund (3:2 nach Führung verloren) und gegen den VfL Bochum (0:0 im heimischen Stadion) gewesen sein.

Noch gestern berichtete Revier-Derby.de, daß die B1-Clubs dem FC Bayern München die Meisterschaft klauen. Gemeint war damit die Tatsache, daß die gemeinsam an der B1 bzw. A40 liegenden Clubs aus Bochum und Dortmund die bayerischen Ambitionen (das geplante bayerische “Wintermärchen” mit geplanten 17 Siegen in der Rückrunde) eindeutig gestoppt haben.

Angesichts dieser Meldung geht die Nachricht, daß die falsche andere Borussia (aus Mönchengladbach) und ihr Trainer Jupp Heynckes getrennte Wege gehen (siehe auch hier) fast schon unter.

Heute fliegen die Trainer wirklich tief - wie es sinngemäß bei allesaussersport.de formuliert wurde…

PS: Das obige Bild stammt aus dem Felix Magath-Eintrag der Wikipedia.

Nachtrag (16.50 Uhr): Inzwischen wird das ganze auch offiziell bestätigt - in der entsprechenden Presseerklärung des FC Bayern München heißt es:

“Felix Magath ist nicht mehr länger Trainer des FC Bayern. Einen Tag nach dem 0:0 gegen den VfL Bochum beurlaubte der Rekordmeister am Mittwoch seinen Chefcoach, der noch einen Vertrag bis 30. Juni 2008 besitzt. Sein Nachfolger wird ein alter Bekannter: Ottmar Hitzfeld, der bereits von 1998 bis 2004 beim FCB auf dem Trainerstuhl gesessen hatte und jetzt einen neuen Vertrag bis Saisonende unterschrieb.

[...]

Magaths Nachfolger auf dem Trainerstuhl wird sein Vorgänger Ottmar Hitzfeld. Der 58 Jahre alte Fußballlehrer, der mit Michael Henke auch seinen ehemaligen Assistenten mit nach München bringt, hatte in sechs Jahren beim FC Bayern acht Titel gewonnen, darunter 2001 Champions League und Weltpokal. Mit insgesamt 16 Titeln ist Hitzfeld der erfolgreichste deutsche Trainer überhaupt.

Nach seiner Trennung vom FC Bayern im Sommer 2004 hatte Hitzfeld eine Auszeit genommen und als Fernsehkommentator gearbeitet. Immer wieder war er auch bei europäischen Top-Klubs im Gespräch, Angebote schlug er allerdings jedes Mal aus, zuletzt in der Winterpause vom Hamburger SV und Borussia Dortmund.

Am Donnerstagmittag wird Hitzfeld offiziell vorgestellt. Danach wird er sein erstes Training beim Rekordmeister leiten, bevor er einen Tag später beim 1. FC Nürnberg erstmals wieder auf der Trainerbank Platz nehmen wird.”



Die B1-Clubs klauen dem FC Bayern München die Meisterschaft

Vor der Bundesliga-Rückrunde wurde vom FC Bayern München der Wunsch geäußert, daß in einer Art Wintermärchen die 17 Spiele der Rückrunde allesamt gewonnen werden.

Nach zwei Spieltagen sieht es für die Bayern ähnlich düster aus, wie das Politikende von Edmund Stoiber. Nachdem die Bayern im Westen (gegen Borussia Dortmund) untergegangen sind, sagte Felix Magath im Interview mit der Bild am Sonntag:

“Es ist fünf vor Zwölf für den FC Bayern. Wenn wir Dienstag gegen Bochum nicht gewinnen, dann ist der Titel so gut wie weg, [...]“

Heute dann war - nach dem BVB - mit dem VfL Bochum die zweite B1- bzw. A40-Mannschaft dran, sich mit dem Rekord- und noch amtierenden Meister zu messen. Das Team von Trainer Marcel Koller trotzte den Münchenern dabei ein torloses Unentschieden ab - erheblich zu wenig für bayerische Titelambitionen.

Für die Bochumer sind es de facto nur ein Punkt, gefühlt jedoch mehr als drei Punkte - denn wer hätte ernsthaft gedacht, daß der VfL Bochum gegen den FCB gewinnt?



Wie weit geht die Fanfreundschaft

Klar, gegen Mainz verliert diese Saison nur der VfL Bochum. Super. Aber es gibt ja noch unsere Fanfreunde aus München, die uns zu einem gemütlichen Kaffekränzchen in die Arena eingeladen haben. Dort haben wir uns heute auch prächtig amüsiert. Die Leistung der Bayern kann man am Besten mit einem Zitat von Hardy beschreiben:

die [...] stagniert prächtig …

Also mal wirklich. Ich war ja schon versucht die Bochumer zu loben, aber gegen die Bayern von heute konnte ja wirklich jeder zu Null spielen. Übrigens klasse Keeper, den wir uns da gekauft haben. Unser lokaler Radiokommentator Werner Habighorst sprach die ganze Zeit von einem “richtigen Torwart”. Schon fies, den Ex-Schnappern gegenüber. Aber der Junge konnte wirklich gefallen.

Ansonsten haben wir heute natürlich hochverdient einen Punkt in München ermauert und können darüber ruhig etwas stolz sein. Aber ein Punkt reicht nicht zum Klassenerhalt, da brauchen wir noch ein paar mehr. Wie wäre es mit Werder Bremen, Dortmund, Schalke und Stuttgart? Die treffen wir alle noch und dann können wir wenigstens behaupten, gegen die da oben ein paar Punkte geholt zu haben…



Bayern hat verloren (aktualisiert)

Das Video Bayern hat verloren scheint zwar schon älter zu sein - aber erst jetzt habe ich es bei Kirsten verlinkt gefunden - passend zum Rückrunden-Eröffnungsspiel Borussia Dortmund gegen FC Bayern München.
Für alle Fans von Fußball-Vereinen ab Nürnberg aufwärts bis zur Waterkant sicherlich ganz schön - und ich denke auch Bayern-Fans können drüber schmunzeln.

Aktualisierung: So, jetzt ist das Video auch korrekt verlinkt…



Es geht doch

Meine heimlichen Bedenken, dass die Rückrunde genauso startet, wie wir es in der Hinrunde erleben durften, wurden Gott sei Dank nicht erfüllt. Die Knappen lieferten eine, über weite Strecken, beeindruckende Vorstellung. Wenn es so weitergeht, dann steht einer erfolgreichen Rückrunde ja nichts mehr im Weg. Von der Meisterschaft spreche ich hier bewusst nicht, ich will ja niemanden unter Druck setzen. ;-)



Rückrundenstart gegen die Eintracht

Nachdem der wenig sympathische Nachbar aus der Nähe von Lüdenscheid bereits gestern ran musste, beginnt für die Knappen heute ebenfalls die Rückrunde der aktuellen Bundesliga-Saison. Sie beginnt mit der Partie gegen Eintracht Frankfurt, an welche ich schlechte Erinnerungen aus der Hinrunde habe. Damals kam der FC Schalke über ein Unentschieden nicht hinaus und selbst das war bis zum Schluss in Gefahr. Nach einer dann doch sehr erfolgreichen Hinrunde hoffe ich, dass es heute Nachmittag ein wenig besser läuft.

Eine schlechte Nachricht schockte mich dann doch gestern noch ein wenig. Christian Pander verletzte sich ausgerechnet im Abschlusstraining und zog sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Fabian Ernst hingegen scheint nach seiner Zehverletzung wieder fit zu sein und steht für das heutige Spiel im Kader.

Was die Partie am heutigen Nachmittag betrifft, ist Trainer Mirko Slomka positiver Dinge. Seine Aussage zum Spiel.

Wir wollen schnell nach vorne spielen und mit dieser attraktiven Spielweise alle mitnehmen auf eine Reise. Jedes Spiel ist wichtig. Ich gebe Fabian Ernst völlig Recht. In Frankfurt haben wir die Chance, mit einem Sieg eine Euphoriewelle zu entfachen, die uns tragen kann. Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans. Wenn sie uns begleiten, uns anfeuern - nicht nur im Spiel, sondern auch beim Training - dann können wir viel erreichen.

Auch Manager Andreas Müller macht klar, wie die Schalker Ziele für die weitere Saison aussehen:

Ich finde es gut, dass die Spieler das Wort ‚Meisterschaft’ in den Mund nehmen. Das führt dazu, dass sie sich total mit diesem Ziel identifizieren.

Bis auf die langzeitverletzten Gerald Asamoah (Schien- und Wadenbeinbruch), Markus Heppke (Innenband-Ruptur) und Timo Kunert (Mittelhandbruch) steht Mirko Slomka aktuell der gesamte Kader zur Verfügung. Slomka warnt trotzdem davor, den Saisonstart als Selbstläufer zu betrachten. Man habe mit Frankfurt und Werder Bremen zwei dicke Auswärtsbrocken vor der Brust, und auch das Heimspiel gegen den starken Aufsteiger Alemannia Aachen sei noch nicht im Sack.

Dann lassen wir uns doch am besten überraschen und stehen wie ein Mann hinter dem FC Schalke. Die Fans im Rücken und Gazprom auf der Brust, was soll denn da noch groß passieren?



Was hat die Sonne mit den Bayern gemeinsam? Beide gehen im Westen unter.

Was hat die Sonne mit den Bayern gemeinsam? Beide gehen im Westen  unter.Das war für die Borussia aus Dortmund gestern ein Auftakt nach Maß:

Um ca. 20:37 Uhr begann das Spiel (nach einigen bananenbedingten Verzögerungen, die ihren Weg in den Strafraum des FC Bayern-Torwartes Oliver Kahn gefunden hatten) unter Leitung des Schiedsrichters Manuel Gräfe. Die Ausgangslage war eigentlich klar: Der überraschend heimschwache BVB, diesmal mit noch mehr Verletzungen als sonst geplagt, gegen den amtierenden Deutschen Meister aus München, der mit der Rückrunde beginnend ein “Wintermärchen” starten und alle anfallenden Spiele gewinnen wollte.
Dazu noch eine Portion Familienrache - denn Mark van Bommel von den Bayern wollte seinen beim BVB nach der Hinrunde geschassten Schwiegervater Bert van Marwijk rächen.

Doch es sollte ganz anders kommen, als sich viele sich das vorgestellt hatten:

Den ganzen Beitrag lesen »





Über dieses Blog

Revier-Derby.de widmet sich dem Fußball im Revier (Ruhrgebiet) und seinen Mannschaften. Derzeit sind das (alphabetisch): Borussia Dortmund (BVB), FC Schalke 04 (S04) und der VfL Bochum (VfL)

Bevorzugte Mannschaft?
Seiten
Rubriken
Die Tabelle
Archiv
Sonstiges

XML/RSS/Atom kostenloser Counter